Fachbereiche II (Gesellschaftswissenschaften und Religion)

Die folgende Zusammenstellung bietet eine Auswahl der Aktivitäten, die über den regulären Unterricht hinausgehen; vor allem jene, die auf Hohenburg regelmäßig angeboten werden.

Religion

Natürlich gibt es an unserer Schule vielfältige Möglichkeiten der Besinnung. Ob das Meditationen sind, klassische Besinnungstage oder die traditionellen Gottesdienste, die zu bestimmten Anlässen dem Schuljahr ihren Rhythmus geben.

Darüber hinaus hoffen wir, unseren Schülerinnen den Blick auf einen weiteren Horizont öffnen zu können. Hilfreich sind hier vor allem die alljährlich von Missio organisierten Vorträge internationaler Referenten. In den vergangenen Jahren hatten wir etwa einen Bischof aus Nigeria und die Generaloberin einer Schwesternkongregation aus dem Senegal zu Gast.

Von diesen Persönlichkeiten erfahren unsere Schülerinnen aus erster Hand von den alltäglichen Nöten der Menschen in den Entwicklungsländern, von der Rolle der Frau in der afrikanischen Gesellschaft oder dem bisweilen schwierigen, bisweilen auch gelungenen Zusammenleben zwischen Christen und Muslimen.

Geschichte und Sozialkunde

Historisches Wissen ist eng verknüpft mit den kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten der Gegenwart. Das Bild, das Schülerinnen von sich haben -z.B. als Deutsche, als Europäerin- hat mit dem Ergebnis historischer Prozesse zu tun. Die Koordination der Fächer Geschichte und Sozialkunde ab der 10. Jahrgangsstufe soll Schülerinnen die Möglichkeit éröffnen, Aktuelles zu verstehen und für sich zu bewerten.

Die Studienfahrt der 10. Klassen nach Berlin verknüpft Vergangenheit und Gegenwart in besonderer Weise. In vielen Teilen der Stadt finden sich Spuren historischer Ereignisse und gleichzeitig werden die politischen Institutionen der Bundesrepublik Deutschland sichtbar.

Wirtschaft

Wirtschafts- und Rechtlehre gliedert  sich als Fachbereich hauptsächlich in drei Disziplinen: Rechtslehre, Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre.

Die Rechtlehre befasst sich hauptsächlich mit Privat- und Strafrecht, wobei auf das Jugendstrafrecht besonderes Augenmerk gelegt wird. Der Besuch einer Gerichtsverhandlung ist dabei ein absolutes „Muss“.

Volkswirtschaft beschäftigt sich hauptsächlich mit konjunkturpolitischen Fragestellungen und hat damit einen besonders hohen Aktualitätsbezug und soll dazu beitragen ein Verständnis für wirtschaftliche Problemstellungen im Ganzen zu erlangen.

Betriebswirtschaftslehre soll den Schülerinnen einen Einblick in den Aufbau und die Strukturen einzelner Unternehmen gewähren. Betriebserkundungen und Plan- bzw. Börsenspiele sollen dazu betragen.

Zu guter Letzt sei noch die Studien- und Berufsorientierung sowohl in der Mittelstufe als auch besonders in der Oberstufe erwähnt. Diese soll  den Schülerinnen die Möglichkeiten für ihre spätere berufliche Laufbahn auf zeigen. Der Besuch vieler externer Partner rundet hier die Informationen zu einzelnen Berufen ab.