Fachbereiche I (Sprachen, Kunst, Musik, Sport)

Die folgende Zusammenstellung bietet eine Auswahl der Aktivitäten, die über den regulären Unterricht hinausgehen; vor allem jene, die auf Hohenburg regelmäßig angeboten werden.

Deutsch

Grundlage des Deutschunterrichts ist die intensive Beschäftigung mit Sprache und Literatur. Dadurch werden kommunikative Kompetenzen, ästhetische Bildung und damit letztlich Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gefördert.

Die Beschäftigung mit Werken der Literatur zeigt den Schülerinnen die Vielfalt und Schönheit der deutschen Sprache, weitet ihren Horizont und hilft ihnen, sich selbst, ihre Mitmenschen und die Welt besser zu verstehen.

Unmittelbar Begegnung mit Literatur erleben sie vor allem durch zahlreiche Theaterbesuche in München. Die Klassen der Unterstufen besuchen regelmäßig die „Schauburg“, Mittel- und Oberstufe wählen aus dem umfangreichen und qualitativ hochwertigen Programm von Volkstheater, Residenztheater und Kammerspiele aus. Dabei besuchen wir in der Regel keine Vormittagsvorstellungen, sondern „richtige“ Aufführungen am Abend, an denen die Schülerinnen freiwillig teilnehmen.

Englisch

Im Englischunterricht erwerben die Schülerinnen Sprachkenntnisse, die angesichts der zunehmenden politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Verflechtungen der Länder Europas und der Welt immer größere Bedeutung gewinnen.

Dabei kommt es immer stärker darauf an, dass die Schülerinnen Englisch auch sprechen können. Deshalb bieten wir auf Hohenburg in der Oberstufe regelmäßig auch Konversationskurse an. Diese dienen der Schulung der mündlichen Ausdrucksfähigkeit. Ein individueller Förderunterricht in der Mittelstufe hilft all jenen, die noch Defizite in dieser wichtigen Fremdsprache haben.

Latein

Alte Sprache, neue Medien: Der Lateinunterricht findet heute immer wieder einmal am Computer statt. Dabei wird mit Hilfe des Programms "Powerpoint" eine sogenannte "Kurzgrammatik" erstellt, in der die Schülerinnen unterrichtsbegleitend den erlernten Stoff mittels Computer nochmals vertiefen.

Sehr großer Wert wird neben dem Übersetzen antiker Texte auf das Weiterleben der römischen Kultur in der modernen Welt beigemessen, indem Informationen über das alltägliche Leben der Römer, Spuren der Römer in Europa und das Auswirken von Latein in fast alle Bereiche des modernen Lebens vermittelt werden. Studienfahrten nach Rom, wie sie in den vergangenen Jahren immer wieder stattgefunden haben, runden das Bild auf besonders anschauliche Weise ab.

Zudem wird im Fach Latein großer Wert auf fächerübergreifenden Unterricht und soziale Kompetenzen wie das Wissen um Staatenbildung, soziales Zusammenleben, Steuerwesen usw. gelegt.

Französisch

Die Fachschaft Französisch bietet neben dem klassischen Unterricht, der im G8 neben der Intensivierung von Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlichem Ausdruck immer mehr Wert auf die mündliche Anwendung der Sprache legt, eine ganze Reihe von Aktivitäten, bei denen die Sprache angewandt werden kann: Dazu zählen unter anderem die für die 10. und 11. Klassen angebotenen Konversationskurse, ein geplanter Lesewettbewerb, Besuche von französischen Theateraufführungen in München sowie Studienreisen der Oberstufe nach Paris oder in andere Regionen Frankreichs wie Provence-Alpes-Côte d`Azur.

Vom 15. bis 20. September 2014 fand eine Studienreise nach Südfrankreich an die Côte d`Azur statt, die ein P-Seminar unter Leitung von Frau E. Bachheibl selbst organisiert und durchgeführt und anlässlich des Deutsch-Französischen Tages mit einer Ausstellung dokumentiert hat.

Für das Schuljahr 2015/16 haben wir eine Schule in Tréguier in der Bretagne gewonnen, mit der wir einen Schüleraustausch für Schülerinnen der 8. und 9. Klassen planen. Unsere Schülerinnen der 9. und 10. Klassen sind außerdem von der Gemeinde Lenggries dazu eingeladen, im August an der jährlichen dreiwöchigen Bretagnefahrt zu den Partnergemeinden teilzunehmen.

Kunst

Regelmäßig nehmen unsere Schülerinnen an verschiedenen Malwettbewerben teil. Häufig mit großem Erfolg. So haben Mädchen aus Hohenburg in den vergangenen Jahren beim "Europäischen Malwettbewerb" immer wieder Landes- und Bundessiege errungen. Auch beim Wettbewerb der örtlichen Raiffeisenbanken landen unsere Schülerinnen regelmäßig auf den vorderen Plätzen.

Daneben sind die Mädchen fleißig damit beschäftigt, die Räumlichkeiten schöner zu gestalten. Für die Schulbibliothek wurden beispielsweise Figuren aus Pappmaché gefertigt. Und in der Aula hängen seit 2011 große Arbeiten aus dem Fotokurs. Auch unsere Theatergruppe ist ein wichtiges Betätigungsfeld: Hier geht es vor allem darum, das Bühnenbild zu gestalten.

Musik

Unsere Musik-Lehrkräfte

Seit 2013 gibt es an unserer Schule im Fach Musik eine ganz besondere Einrichtung: die Musikklasse. Das heißt, unsere Schülerinnen dürfen ab der 5. Jahrgangsstufe über mehrere Jahre auf Schulkosten ein selbst erwähltes Instrument erlernen. Zu den üblichen zwei Stunden Musikunterricht findet eine zusätzliche Instrumentalstunde in einer Zweier- oder Dreiergruppe statt. Besonders begabte Schülerinnen dürfen später im Orchester musizieren.

Besonders beliebt in allen Jahrgangsstufen ist der Schulchor: in den letzten Jahren haben bis zu 80 Schülerinnen im Chor mitgesungen. Jedes Jahr gibt es ein großes Schulkonzert und ein kleines Konzert am Tag der offenen Tür. Aber auch alle Feste, Feiern und Gottesdienste werden werden musikalisch vom Chor mitgestaltet. Es finden immer wieder  Chorfahrten z.B. nach Regensburg statt, damit wir intensiver proben können, aber auch, um Gemeinschaft zu erleben.